Heute ist Internationaler Übersetzertag

Heute, am 30.09.2013, wird von vielen Übersetzern, Dolmetschern und Terminologen weltweit wieder der internationale Übersetzertag gefeiert. Mit diesem Tag möchte man auf die Menschen hinter den vielen übersetzten Texten, die uns überall begegnen, aufmerksam machen und Ihnen danken. Denn eine gute Übersetzung erkennt man nicht als solche, da der Übersetzer nicht nur die einzelnen Wörter aus der einen in die andere Sprache transportiert, sondern auch kulturellen Kontext vermittelt und ein Augenmerk auf besondere sprachliche Eigenheiten legt. Das ist übrigens immer noch die größte Hürde, vor der die Entwickler von maschinellen Übersetzungstools stehen.
Der Gedanke, den 30. September zum internationalen Übersetzertag zu erklären, geht zurück auf Hieronymus, der neben vielen anderen Übersetzungen auch die Vulgata, eine Bibelübersetzung in die lateinische Sprache, anfertigte. Am 30. September 420 starb Hieronymus und gilt seither als der Schutzpatron der Übersetzer.

Den heutigen Tag möchten wir gern zum Anlass nehmen, um uns auch bei unseren externen Übersetzern für die gute Zusammenarbeit und Ihre hervorragenden Übersetzungen zu bedanken!

Herbstliche Terminologie – Windkraftanlagen Teil 1

Das war es wohl schon wieder mit dem Sommer in diesem Jahr. Zumindest in Hamburg sieht es ganz danach aus: Für meinen Weg zur Arbeit greife ich lieber schon zur warmen Jacke und regenfesten Schuhen. Es wird Herbst und damit hält die stürmische Jahreszeit wieder Einzug. So viel Wind erinnert mich persönlich immer an das Thema Windenergie, mit dem ich mich schon in meiner Masterarbeit und später als Übersetzerin beschäftigt habe.

Was liegt da näher, als Ihnen ein paar saisonale, technische Begriffe vorzustellen. Unsere erste kleine Terminologieliste zum Aufbau einer Windkraftanlage versteckt sich in einem kleinen Wort-Suchspiel.

 

Finden Sie die deutschen Entsprechungen im unten stehenden Buchstabenrätsel?

Wenn nicht, könnten Sie vielleicht ein Synonym im Kopf haben: Für Gondel hört man auch häufig Maschinenhaus. Was das Englische betrifft, findet man zum Beispiel für gear box auch transmission, wobei Letzteres im britischen Englisch den gesamten Antriebsstrang im Allgemeinen beschreibt, während gear box speziell das Zahnradgetriebe meint.
Allein für den Begriff Windkraftanlage gibt es zahlreiche englische Übersetzungsmöglichkeiten wie z. B. wind turbine generator (system), wind turbine oder wind energy converter. Im Deutschen ist das nicht anders: Windkraftanlage, Windenergieanlage, Windturbine oder – wie ich es noch aus meiner Zeit bei einem Ingenieurbüro für Windenergie in den Ohren habe – schlicht und ergreifend Mühle. Das ist dann aber schon starke „Werkstattsprache“ und für den Gebrauch in Technischer Dokumentation keineswegs zu empfehlen ;).

Eine schöne Vorlage, um am Ende wieder einmal den Terminologie-Zeigefinger zu erheben und leicht ermahnend an eine konsistente Verwendung von Terminologie in Technischer Dokumentation zu erinnern. Das ist nicht nur für die Textverständlichkeit besonders wichtig, sondern auch um bei einer späteren Übersetzung ein Translation-Memory-System effektiv einsetzen zu können.

Die Auflösung gibt es hier am Ende.

Apps für Sprachen und Technik

Was bietet der Markt zurzeit an Apps in Sachen Fremdsprachen und Technische Dokumentation und was fehlt noch? – eine Recherche…
Nachdem ich als Smartphone-Neuling ziemlich schnell zwei Lieblingsapps für meine Fremdsprachen gefunden hatte (s. u.), habe ich ein bisschen Zeit investiert, um einmal einen Überblick darüber zu bekommen, was man in diesem Bereich überhaupt so finden kann. Diese (weitgehend wertfreie) Liste mit Suchwort-Tipps für den App-Store soll Anregungen für Ihre eigene, maßgeschneiderte Recherche geben.

Fremdsprachen lernen
Hierzu gibt es eine beeindruckend große Auswahl: von bunt illustrierten Lerneinheiten im Edutainment-Stil für Kinder bis hin zu Kursen für Business English [Suchwörter: Fremdsprachen, Englisch lernen, Vokabeltrainer ]. Manche Apps haben sich auch ausschließlich der richtigen Aussprache von Wörtern verschrieben. [Aussprache/pronunciation].
Wer nur seinen Wortschatz erweitern möchte, ist eventuell am „Wort-des-Tages-Prinzip“ interessiert (jeden Tag ein Wort lernen) – hierzu werden z. B. Apps vom Spotlight Verlag, der die bekannten Sprachlernzeitschriften herausgibt, angeboten [Wort des Tages, Ecoute, Spotlight, ECOS].
Auf unterhaltsame Weise seine Fremdsprachen trainieren kann man beispielsweise auch mit mehrsprachigen Kreuzworträtseln oder Spielen wie dem Galgenmännchen [Kreuzworträtsel/crosswords, hangman, Boggle, quiz].

Fremdsprachen bei Laune halten
In der Fortgeschrittenenabteilung wird es schon überschaubarer, aber meine beiden Lieblingsapps möchte ich Ihnen nicht vorenthalten:
Für Francophile: die ARTE-App. ARTE bietet (kostenfrei) seine Sendungen 7 Tage lang nach Ausstrahlung online/offline an. Und das Beste: Im Startbildschirm kann man die Sprache der App zwischen Deutsch und Französisch umschalten, sodass man auch alle Sendungen in Französisch ansehen kann. Ob „Karambolage“ oder Wissenschaftsdoku – da freut sich das Übersetzerherz, danke ARTE.
Für Anglophile: die Hörbuch-App „English Audiobooks“ von Librivox. Hier kann man sich zurücklehnen und sich englische Klassiker vorlesen lassen (oder bei Bedarf auch mitlesen). Eine kostenfreie App, die durch ehrenamtliche Vorleser realisiert wurde und über einen beachtlichen Bestand an Hörbüchern verfügt.

Wörterbücher und Fachsprache
Wörterbuchapps werden von so ziemlich allen bekannten Wörterbuchverlagen wie Oxford, Merriam Webster, Langenscheidt & Co. angeboten. Teilweise mit abgespeckten kostenlosen Versionen. Das sehr bekannte LEO-Wörterbuch als auch das Pons-Onlinewörterbuch sind als kostenlose App für Suche, Vokabeltraining und Forum verfügbar [Wörterbuch/dictionary].
Eine Suche nach Terminologie liefert auch einige Treffer, man kann z. B. englische Glossare zu technischen, juristischen und medizinischen Themen finden (man sollte generell natürlich immer eine Quellenbewertung vornehmen) [terminology, glossary, medical, law, (chemical, electrical, mechanical, civil) engineering].
Des Weiteren lohnt sich für den ein oder anderen vielleicht eine Suche nach Apps von Fachzeitschriften in gewünschter Sprache und gewünschtem Themengebiet, die meist jedoch an ein entsprechendes Abo gebunden sind [(medical, engineering…) journal, Scientific American, Science et Avenir etc.].

Technische Dokumentation
Der Beuth-Verlag bietet neben der kostenlosen „DIN Info App“ (Normensuche) auch weitere, kostenpflichtige Apps z. B. zu Schreib- und Gestaltungsregeln, Sicherheitszeichen und DIN-Mitteilungen an [www.beuth.de/de/artikel/app-beuth-info].
Mathematik/Physik-Helferlein gibt es auch, z. B. zahlreiche Apps, die internationale Maßeinheiten umrechnen [unit conversion, Umrechner, Formeln, Ingenieur].
Die App vom Portal Produktrückrufe.de informiert Sie über aktuelle Produktwarnungen und Rückrufe (Info gefunden im Doku-Blog von Britta Görs).
Die bekannten Softwarehersteller bieten auch einiges: Inventor Publisher Viewer, AutoCAD 360, Tutorials für InDesign, Illustrator, Photoshop oder auch XML [Adobe, video tutorial, desktop publishing]

Maschinelle Übersetzung
Ja, gibt es auch. Um ein Bier im Urlaub zu bestellen, könnte es vielleicht ausreichen :-). [Übersetzer/translator/Übersetzung/translation Dolmetscher/interpreter].
Besonders Übersetzer müssen übrigens sehr stark sein, wenn sie durch die Apps im Google Play Store stöbern, die deutschen Beschreibungen sind in der Regel völlig daneben – Maschinenübersetzung lässt grüßen. Meine Highlights (wohlgemerkt aus Übersetzer-/Sprachapps):

  • Um Sie zu erleichtern, haben wir Untertitel eingefügt.
  • Holen ankommende SMS automatisch übersetzen.
  • Befinden Sie sich in einer total unbekannten Umgebung, bei der Sie manuell Text nicht eingeben können, um Übersetzung durchzusuchen und elektronisches Wörterbuch einfach unnützlich ist?
  • Verwenden Übersetzer für Wörter, Sätze Übersetzung. Geben Sie Text in Übersetzerin und klicken Sie auf GO zur Eingabe von Text zu übersetzen.

Was mir noch dringend fehlt, sind Apps der einschlägigen Berufsverbände für Übersetzer und der tekom. Infos zu Veranstaltungen in der Nähe und Zugang zum Expertenforum wären schön.

Und was könnten Sie noch gut gebrauchen? Haben Sie auch schon Ihre Favoriten gefunden?

[von Sandra Bulla]